Willkommen beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.!

Der Verband arbeitet bundesweit an den Schnittstellen von Familien-, Migrations- und Bildungspolitik als Interessenvertretung binationaler und interkultureller Familien und Partnerschaften. Wir engagieren uns für die Grund- und Menschrechte aller hier lebenden Familien und Paare, egal welcher Herkunft, sexueller Orientierung oder Religion. Starke Gesellschaften brauchen Vielfalt und ihre vielfältigen Familien brauchen eine gerechte Teilhabe. Dafür setzen wir uns ein.

ACHTUNG - WICHTIG Frankfurter Geschäftsstelle

Am Mittwoch 24. April findet KEINE offene Beratung statt. Die Beratungsstelle ist wegen einer Fortbildung geschlossen.
Anfragen per mail: beratung@verband-binationaler.de

Unsere Familienpolitische Fachtagung in Frankfurt am 3. Mai 2019

Thema: "Muslimische" Familien und frühkindliche Bildung.

Vielfältige Gesellschaft - vielfältige Familien: Familiäre Zuschreibungen und ihre Auswirkungen auf  gesellschaftliche Teilhabe von muslimischen und als muslimisch markierten Familien. Programm. Die Tagung ist bereits ausgebucht.

Europa für Alle

Als Familienverband, der sich explizit für interkulturelle Familien engagiert, unterstützen wir „Ein Europa für Alle: deine Stimme gegen Nationalismus“ und haben den Aufruf als Verband mit unterzeichnet.

Europa für Alle bedeutet für uns: Gesellschaftliche Vielfalt, freie Partnerwahl, Recht auf Familiennachzug, soziale Rechte für Alle, Recht auf Teilhabe, Recht auf Bildung, um nur einige der für uns zentralen Punkte zu nennen.

Bundesvorsitzende Sidonie Fernau zu Besuch bei Kanzlerin

Kanzlerin Dr. Angela Merkel und Vertreter*innen der Arbeitsgemeinschaft deutscher Familienorganisationen (AGF), vlnr: Sven Iversen (AGF), Erika Biehn (VAMV), Ulrich Hoffmann (FDK), Christel Riemann-Hanewinckel (eaf), Sidonie Fernau (iaf), Dr. Klaus Zeh (DFV)

Sidonie Fernau, Vorsitzende des Verbands binationaler Familien und Partnerschaften, spricht im Anschluss von einem sehr offenen Gespräch. „Die Bundeskanzlerin war sehr interessiert an unseren Themen.“ Besonders wichtig war es Sidonie Fernau, die Qualität der frühkindlichen Bildung und Betreuung, anzusprechen: „Ein wichtiges Qualitätsmerkmal in diesem Zusammenhang ist auch die interkulturelle Öffnung und antirassistische Arbeit in den Einrichtungen“

PM

Eltern gemeinsam aktiv....

....ist ein in Frankfurt angesiedeltes Elternprojekt des Verbandes. Es zielt auf das Empowerment von Familien: binationale, multinationale, deutsch-deutsche, schon immer oder erst kurz hier lebende, homo- und intersexuelle Familien mit Kindern.

Die Empowerment-Workshops wollen eigene kulturelle, soziale und familiäre Prägungen als wertvolles Potential und Chance stärken.

Die Capoeira-Workshops wollen Familien die Möglichkeit und Erfahrung vermitteln, über Körpersprache zu kommunizieren und die Beziehungen zu vertiefen.

Zur Projektseite